Verfügbarkeit

Die Verfügbarkeit einer Anlage in einem bestimmten Zeitintervall ist eine Qualitäts- und Vergleichskriterium bei netzgekoppelten Solarstromanlagen.

                   Gesamtzeit – Ausfallzeit
 Verfügbarkeit = –––––––––––––––––––––––– × 100%
                          Gesamtzeit

Bei einer störungsfrei laufenden Anlage beträgt die Verfügbarkeit 100%, so soll das sein.

Verluste

Bei allen am Generator beteiligten Geräten geht ein Teil des Solarstroms beim Transport (Kabelwege) und bei der Energieumwandlung (Wechselrichter), sowie für den Eigenverbrauch dieser Geräte verloren.

Diese Verluste wurden durch ständige Optimierung der Hersteller auf deutlich unter 10% reduziert.

Verschattung

Die Beschattung der Solarmodule führt zu Leistungsverlusten, Die Anlage sollte also möglichst so installiert werden, dass verschattete Bereiche ausgespart werden, um nicht die gesamte Anlage in der Leistung zu mindern.

Prüfen Sie ob schattenwerfende Bäume gekürzt und Antennen von der Südseite auf das nördliche Dach umgesetzt werden können.

Schattensimulation
Schattensimulation

Man kann eine Verschattungsanalyse durchführen mit 3D-Simulation am Computer und mit Hilfe eines Sonnenstandsanalysators, damit wird die Landschaftssilhouette aus der Sicht des Daches betrachtet.

Ist es nicht möglich die Verschattungen zu beseitigen (Gauben, Straßenbäume, Nachbarhäuser), so gibt es die Möglichkeit die Module mit Optimieren auszurüsten, die dann durch spezielle Schaltungseinrichtungen den Stromfluss im Generator so steuern, dass unverschattete Module die volle Leistung zum Energieertrag beisteuern.

Erwähnenswerte Systeme sind hier

Im Einzelfall berät Sie Ihr Installateur.

Versicherung

Haftpflichtversicherung:

deckt Fremdschäden ab, wie berechtigte Schadenersatzforderungen Dritter und Gutachter- und Gerichtskosten, die aus dem Betrieb der Anlage entstehen können. Als Eigentümer des Gebäudes kann die Versicherung in die Gebäude- oder Privathaftpflicht einbezogen werden. Bei Anlagen auf fremden Gebäuden ist die Haftpflichtversicherung unverzichtbar.

Schon während der Bauphase sollten Sie auf einen ausreichenden Versicherungsschutz achten.

Schadensversicherung:

Schäden können an der Anlage durch Blitzschlag, Hagel, Sturm – also Umwelteinflüsse, durch Diebstahl und Vandalismus oder Bedienungsfehler entstehen.

Prüfen Sie ob sie im Rahmen ihrer Gebäudeversicherung diese Schäden abdecken können. Wenden Sie sich an ihrer Versicherer.

Allgefahrenversicherung für Photovoltaikanlagen:

Spezielle Versicherungsangebote für PV-Anlagen gehen weit über Gebäudeversicherungen hinaus:

  • Naturgewalten wie Erdbeben, Erdsenkung, Erdrutsch, Hochwasser, Überschwemmung, Sturm, Frost, Schneedruck, Hagel
  • Brand, Blitzschlag, Explosion und Löschen bei diesen Ereignissen
  • Leitungswasser, Überspannung, indirekte Blitzeinwirkung, Kurzschluss
  • Konstruktions-, Material- und Ausführungsfehler (soweit nicht durch Garantien gedeckt)
  • Bedienungsfehler durch Ungeschicklichkeit und Fahrlässigkeit des Betreibers
  • Diebstahl sowie Böswilligkeit, Sabotage und Vandalismus durch Dritte
  • Mindererträge durch Anlagenstillstand oder anhaltend schlechte Ertragsbedingungen

Die Elektronikversicherung bildet den Kern der Risikoversicherung.

Versorgungssicherheit

Da Sonnenenergie flächendeckend vorhanden ist, entstehen viele dezentrale Solarkraftwerke. Die benötigte Leistung wird nicht mehr durch zentrale Großanlagen, sondern durch die Summe aller Anlagen bereitgestellt.

Weil der Ausfall einzelner, kleiner Kraftwerke die Gesamtversorgung nicht beeinträchtigt, wird die Versorgungssicherheit im Netz erhöht– gerade in Hinblick auf die Vernetzung im Schwarm unter Einbeziehung von Windkraftwerken und Stromspeichern.

Verträgsänderung

Das EEG ist seit seinem Bestehen mehrfach geändert worden. Ob sich eine Vertragsänderung mit Ihrem Netzbetreiber lohnt, sollten Sie vorab genau prüfen.

Insbesondere genießen Altverträge einen hohen Bestandsschutz. Das Umstellen bestehender Anlagen auf Eigenverbrauch ist möglich und wegen der steigenden Stromkosten auch schon oft rentabel, in den AGB könnten aber Dinge versteckt sein, die Ihre Investitionssicherheit bei Vertragsänderungen gefährden. Lassen Sie sich von einem in EEG-Fragen erfahrenen Anwalt beraten.

SFV