Batterie

Stromspeicher. Zusammenschaltung mehrerer Galvanischer Zellen oder Akkumulatoren zur Stromspeicherung und -Versorgung. Batterie steht inzwischen üblicherweise auch für einzelne Galvanische Zellen oder Akkus.

Batterien liefern Gleichstrom, innerhalb eine PV-Anlage werden Batteriespeicher daher DC-seitig mit dem Wechselrichter verschaltet oder verfügen AC-seitig über einen eigenen Wechselrichter.

Momentan werden hauptsächlich drei unterschiedliche Batterietypen angeboten: Blei-Säure-Akkus, Blei-Gel-Akkus sowie Lithium-Ionen-Akkus in verschiedenen Ausführungen.

Baugenehmigung

Solaranlagen sind genehmigungsfrei, wenn sie parallel zur Dachfläche oder an der Fassade angeordnet sind. Nicht parallel aufgeständerte Anlagen hingegen unterliegen in den Bundesländern unterschiedlichen Anforderungen.
Auf Flächdächern empfielt es sich, die Module in Reihen mit geringer Bauhöhe anzuordnen. (Berlin/Brandenburg max. 45 cm) Sofern eine Baugenehmigung eingeholt werden muss, findet meist ein vereinfachtes Verfahren Anwendung.

Befestigungsziegel

Anstelle von Dachhaken wird der Befestigungsziegel (Klöber oder Braas) – für alle gängigen Ziegel- und Pfannentypen verfügbar – statt des herkömmlichen Dachsteins in die Lattung eingehängt und mit dem Dachstuhl verschraubt.

Betreiberdatenbank

Zum Vergleich der Leistungsfähigkeit der eigenen PV-Anlage mit Daten von Anlagenbetreibern in Ihrer Umgebung gibt es eine bundesweite Betreiberdatenbank www.pv-erträge.de des SFV.

Blei-Gel-Batterie

Blei-Gel-Akkumulatoren

Bekannt aus der Fahrzeugindustrie, bei Gabelstaplern werden sie aus Sicherheitsgründen immer öfters eingesetzt, da das Risiko einer Knallgasexplosion drastisch reduziert wird. Eine Blei-Gel-Batterie ist als geschlossenes System wartungsfreundlich aber teurer als eine Blei-Säure-Batterie.

Blei-Säure-Batterie

Blei-Säure-Akkus werden schon lange Zeit für Notstromlösungen eingesetzt. Daher sind sie vom Sicherheitsaspekt her gut getestet. Auch gibt es hinsichtlich den Parametern Lebensdauer, zulässige Entladetiefe und möglichen Voll-Ladezyklen genügend Erfahrungswerte um gesicherte Aussagen machen zu können.

Wegen der geringen Energiedichte, nehmen diese Speicher sehr viel Platz ein, sie müssen belüftet werden und eine regelmäßige Wartung ist vorgeschrieben. Ihre Lebenszeit ist durch chemische Korrosion beschränkt.

Für private Anwendungen setzen sich preisgünstige wartungsfreie Blei-Gel-Akkus und vor allem – seit die Kosten sinken – langlebigere, komfortablere Lithium-Ionen-Speicher durch.

Blitzschutz

Eine wirksame Blitzschutzanlage besteht aus äußerem und inneren Blitzschutz.

  • Äußerer: Fang- und Ableitungseinrichtung sowie ihre fachgerechte Erdung. Die PV-Anlage kann in einen bestehenden äußeren Blitzschutz eingebunden werden oder muss ausreichend Abstand haben (Vorschriften sind in den Bundesländern nicht einheitlich geregelt).
  • Innerer: befindet sich im Hausstromverteiler und besteht aus Überspannungs- und Überstromableitern.

Hat ihr Haus einen äußeren Blitzschutz können weitere Maßnahmen sinnvoll sein. Die Versicherungen gehen davon aus, dass ein Solargenerator das Risiko eines Blitzeinschlags nicht vergrößert, außer wenn die Photovoltaikanlage als zusätzlicher Dachaufbau das Gebäude erhöht.